Isabel Maria Finkenberger

Freie Stadtplanerin AKBW | Dipl.-Ing. Architektur | Prof.in i.V. an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe – Lehrgebiet Städtebau, Stadt- und Regionalentwicklung | Inhaberin STUDIO if+. Büro für Stadtentwicklung und räumliche Transformation

_ Stadtplanung und Quartiersentwicklung

2015-2017 Künstlerische Leiterin des Pilotprojektes der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes DIE STADT VON DER ANDEREN SEITE SEHEN am Schauspiel Köln | 2009-2010 KALKschmiede*, Köln – Stipendiatin der Montag Stiftung Urbane Räume | 2008 Cox Richardson Architects & Planners, Sydney | 2006-2008 Metropolitan Workshop, London | 2006 urban matters, Stuttgart | 2004 bueroschneidermeyer, Stuttgart

_ Lehre und Forschung

2017 Lehrauftrag an der Universität Siegen – Lehrgebiet Stadtplanung und Planungstheorie | 2011-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal – Lehrstuhl Landschaftsarchitektur | 2014 Vertretung Prof. Ute Margarete Meyer an der Hochschule Biberach – Institut für Architektur und Städtebau | 2012-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Biberach – Institut für Architektur und Städtebau | 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Biberach – Institut für Planungsgrundlagen

_ Ausbildung

2003-2005 Universität Stuttgart, Studium der Architektur mit dem Schwerpunkt Städtebau und Stadtplanung | 2002-2003 London Metropolitan University | 1999-2002 Technische Universität Berlin | 1998-1999 Tischlerei Gutgesell, Schlosserei Stahl- und Metallbau Wiechers und Zimmerei Holztechnik Gräbe, Hamburg

Kurt Finkenberger . Berater

2005-2017 Geschäftsführer der Innovationsregion Hohenlohe e.V. | 2002-2017 Geschäftsführer der Stiftung Pro Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach | 1970-2002 Bürgermeister der Stadt Niederstetten