SONDERPREIS des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Projektgebiet  26 ha
Auslober  AIV zu Berlin e.V.

Der vorliegende Entwurf entwickelt für acht städtische Charakterräume Strategien, die von der Neuentwicklung ganzer Quartiere bis hin zur Implementierung einzelner Bausteine oder Konzepte reichen. Das verbindende, qualitätssichernde Element stellt dabei ein stabiles Gerüst aus vielfältigen Öffentlichkeiten und öffentlichen Räumen dar, die programmatisch und gestalterisch aufgeladen sind, gleichzeitig jedoch genügend Möglichkeitsräume und Veränderungspotenzial für zukünftige Entwicklungen aufweisen. Dabei spielt das Zusammenwirken von prozess- und akteursorientierten Ansätzen mit der Entwicklung innovativer Wohn- und Arbeitsmodelle und der Anwendung einer Vielzahl unterschiedlicher Bauherrenmodelle eine wichtige Rolle.

Die architektonische und freiraumplanerische Qualität dieser wesentlichen Setzungen gilt es zudem durch eine transparente und offene Prozessgestaltung zu sichern, die sich durch das Leitbild von Recht auf Stadt für alle auszeichnet. Manchmal bedarf es hierfür Brüche, Maßstabssprünge und ein ungewöhnliches Nebeneinander ganz unterschiedlicher Nutzungen. Aber auch das prägt den Charakter einer Stadt und macht sie zu einem besonderen und lebenswerten Ort.

Downloads  AIV zu Berlin_Schinkelwettbewerb 2012

Publikationen  wettbewerbe aktuell: wa vision. Freiburg 2012, S. 10. | AIV zu Berlin e.V. (Hrsg.): Schinkel-Wettbewerb 2012. Berlin 2012, S. 14.